6. Woche - Eurasier vom Seehölzle

Direkt zum Seiteninhalt
A-Wurf 2015
Sonntag, 14. Juni 2015, 35. Tag

Aika, Alfie, Amico, Anikki, Anton, Ariko und Asco sind heute 5 Wochen alt. Fast alle Welpen haben nun ihre neue Familie wenigstens einmal kennen gelernt. Heute waren die neuen Besitzer von Amico (früher genannt Pink, mit lila Halband) zu Besuch mit ihren Kindern - das hat die Rasselbande kaum beeindruckt. Anton war sogar so relaxt, dass er mitten im Garten lag und trotz Kindergeheul einfach weitergeschlafen hat. Die Kleinen sind so aufgeschlossen allem Neuen gegenüber, dass fremde Personen sie nicht beeindrucken, an jeder Hand wird gerochen und dann versucht, sie zu zerbeißen. 
Die Kinder fühlten sich total wohl unter den kleinen Hunden, dass sie mit allen mitspielten - und sich auch mal in die Hundehütte verzogen.
Allerdings müssen sie auch schnell lernen, dass man einen kleinen Hund auch mal alleine lässt - denn das Besondere an Welpen haben sie heute gesehen: erst spielen alle im Garten, jagen sich, kneifen sich, schimpfen miteinander und urplötzlich bilden sie an einer ruhigen Stelle eine Traube und schlafen blitzschnell ein.

Montag, 15. Juni 2015, 36. Tag

Bisher hatten wir abends die Rasselbande in ihr Welpenzimmer gepackt, das Türchen zum Durchgang in den Gang zu gemacht und dann haben die Kleinen ausgehalten bis zum anderen Morgen. Da allerdings haben sie sich lautstark gemeldet, dass sie raus wollten. Dann haben wir die Gartentür aufgemacht, das Durchgangstürchen und alle flitzten 'raus, um ihr Geschäftchen zu machen. Als wir heute Morgen zu der schreienden Bande herunterkamen, lagen sie alle im Flur - jetzt wissen sie also schon, wie man das Durchgangstürchen aufmacht! Hoffentlich fangen sie nicht auch noch an und schließen die Gartentüre auf! 

Dienstag, 16. Juni 2015, 37. Tag

Man soll ja jeden der kleinen Welpen immer mal auf den Arm nehmen, dass sie sich daran gewöhnen. Bei Anikki ist das anders - die bleibt ja bei uns und sie genießt jetzt schon das Sitzen auf dem Arm!

Wir sitzen den ganzen Tag im Garten - es gibt nichts Schöneres als den Zwergen bei ihren Spielen zuzuschauen. Besonders dann, wenn etwas ganz Neues kommt: Lisa brachte einen blühenden Salat zu den Welpen - das war ein Fest!


Mittwoch, 17. Juni 2015, 38. Tag

Wieder ein Tag mit Besuch: am Nachmittag kam Balu von der schönen Teck mit seinen Menschen wieder vorbei um nach seinem kleinen Ariko zu schauen. Balu rannte in seiner unbekümmerten Art zuerst in die Wohnung und dann die Treppe zum Welpenzimmer hinunter. (Er wusste ja vom letzten Ma, dass es da hinaus in den Garten geht.) Da die Welpen aber alle schlafend und nichts Böses ahnend im Flur lagen, löste dieses schwarze Tier mit seinem Erscheinen einige Schreckensschreie der Kleinen aus. Urplötzlich waren sie alle im Garten und beäugten diesen Riesenhund erstmal ganz kritisch. Erst mit der Zeit näherten sie sich ihm und berochen (und beknabberten) ihn, ließen sich dann auch von ihm beriechen. Besonders sein kleiner Sohn Ariko, der in fast vier Wochen zu ihm zieht, hatte es ihm angetan. Als dieser auf dem roten Wackelteller lag, ging Balu nicht mehr weg. Auch Aika machte ihrem Papa - hier Wasser trinken - alles nach. Als die Kleinen dann abends gegen 20 Uhr wieder aktiver wurden, musste Balu mit seinen Menschen leider wieder gehen. 

Samstag, 20. Juni 2015, 41. Tag

Die Knöpfe entwickeln sich jeden Tag weiter und jeden Tag kann man irgendeine kleine Neuigkeit feststellen, die vorher nicht da war: Heute entdeckte Lisa zum ersten Mal bei Alfie, dass er das eine Ohr schon ein bisschen stellen konnte. Und auch Asco zeigte Anzeichen, dass dies in den nächsten Tagen kommt. 
Zurück zum Seiteninhalt