7. Woche - Eurasier vom Seehölzle

Direkt zum Seiteninhalt
B-Wurf 2016
Samstag, 16. Juli 2016

Heute fängt die 7. Woche an - so schnell wachsen die Kleinen heran! In der letzten Woche kamen dann doch noch einige Leute zu Besuch, so dass ich mit der Homepage gar nicht mehr so schnell hinterherkam.
Die Rasselbande hat sich nun das ganze vergrößerte Gartenstück erobert, wir stellen jeden Tag ein paar andere Spielsachen zur Verfügung und packen andere wieder weg, damit sie dauernd etwas Neues zum Untersuchen haben. Die Zichorie in der Gartenmitte (der "Salat") ist langsam ganz schön zerzaust, der eine Stengel wurde gestern Nachmittag gekappt und davongetragen. Immerhin steht der Hauptstengel noch - fragt sich, wie lange. Bash trägt weiterhin nur sein eines Ohr etwas aufrechter, aber Bolle hat Stehohren schon seit vorgestern! Das sieht richtig lustig aus. Auch bei einigen anderen hebt sich langsam ein Ohr, meist das linke zuerst. Fast alle wackeln jetzt mit dem Schwanz, wenn man sich mit ihnen abgibt oder wenn man sie ruft. Angefangen damit hat vor über einer Woche aber Benni.


Sonntag, 17. Juli 2016

Weil die Welpen innerhalb einer Woche fast 1 kg zugelegt haben, sehen sie diese Woche schon wieder anders aus als in der letzten. Deshalb habe ich heute Morgen wieder einige Porträts "geschossen". Von oben links: Bash und Bärchen Holly, Bolle und Bounty, Bommel und Bea und Benni und Bjarni.
Bommel sieht fast wie ein Eisbär aus!

Fütterung der Raubtiere! Seit ein paar Tagen bekommen die Welpen nicht mehr fünfmal, sondern viermal am Tag ihr Fressen: Quark, Haferflocken, zerquetschtes Gemüse, dann Hackfleisch oder Büchse mit Gemüse und zwischendrin nochmal ein bisschen Welpenmilch. Dazwischen werden sie ja immer mal wieder von Ansi gesäugt, allerdings ist das nicht mehr so ausgedehnt wie bisher, sie hat wahrscheinlich nicht mehr so viel Milch.
Fütterung der Raubtiere

Bounty spielt mit Anikki - und wenn sie etwas heftiger wird, wird sie eben erzogen! Anikki übernimmt in dieser Beziehung einen Teil der Arbeit von Ansi. Interessant ist, wie Anikki zuerst die Kleine warnt (durch Hochziehen der Lefzen) und erst dann richtig die Zähne zeigt. So lernen die Welpen, die Mimik der anderen Hunde zu interpretieren. (Aufnahme vom 15.7.2016)
Anikki erzieht Bounty

Dienstag, 19. Juli 2016

Man kann den ganzen Tag sitzen und den Welpen zuschauen - jeden Tag entdecken sie etwas Neues und spielen auch etwas Neues. Manch ein Spielzeug kann mehrere Tage versteckt unter der Liege oder im Welpenzimmer unter dem Schrank liegen, irgendein Welpe findet es dann und danach geht die Jagd nach dem Spielzeug los!


Welpen spielen

Donnerstag, 21. Juli 2016

Seit ein paar Tagen geiern die Kleinen regelrecht darauf, wann jemand durch das Sperrgitter zum Arbeitszimmer kommt - schwupps sind sie aus ihrem Welpenzimmer 'raus und im Arbeitszimmer. Dort wird dann (ist ja fremdes Revier) erstmal eine Pfütze hingesetzt und dann das Terrain erkundet. Bommel hat Ansis "Gewitterkorb" entdeckt und fühlt sich darin "sauwohl"

Bommel in Ansis Korb
Freitag, 22. Juli 2016

Nachdem es gestern Abend in Strömen geregnet hat, konnte ich erst heute gegen Mittag wieder ein Stückchen des Gartens mähen und dann den Zaun weiter hinausstecken. Auf die neue freie Fläche stellten wir dann das alte Hundehüttchen. Zuerst bemerkten die Kleinen gar nichts von der Veränderung. Im Laufe des Nachmittags aber entdeckten sie die größere Auslauffläche (und rannten zeitweise wie die Gestörten im Kreis) und auch die Hundehütte. Ganz vorsichtig wurde sie inspiziert - aber die Kamillepflanze auf der linken Seite war doch interessanter und war bis zum Abend niedergemacht.
Zurück zum Seiteninhalt